Das ist ein lustiges Bild. Ein Mädchen in rosa Klamotten beklebt ein Fahrrad mit bunten Aufklebern. Aber warum macht sie das? Diese Frage haben wir dem Fotografen und Vater des Mädchens, Martin Wimmer gestellt und wir waren überrascht, wie viel die Kleberei mit einem Höhenrausch zu tun hat.

MW000081

© Martin Wimmer / Westend61

Martin, warum beklebt das Kind das Fahrrad mit tausend Aufklebern? Wurde es für den Fasching aufgehübscht?

Pb1

Martin Wimmer

Nein, Valentina ist keine Vandalin. Auch wenn der Fahrradbesitzer das vielleicht anders sehen würde. 😉
Das Foto entstand in der oberösterreichischen Hauptstadt Linz. Der dortige „Höhenrausch“ ist einmal im Jahr eine Pflichtveranstaltung für mich und meine Familie und gleichzeitig ein Tipp für alle Freunde des Außergewöhnlichen. Was im Jahr 2009 während des Kulturhauptstadtjahres „Linz09“ als „Höhenrausch – Kunst über den Dächern von Linz“ begonnen hat, wird jährlich durch Folgeveranstaltungen fortgeführt. „Spektakuläre Kunstwerke internationaler Künstler, außergewöhnliche ‚Spielgeräte‘, Workshopzonen und viel toller Ausblick!“ – so wird er auf der Internetseite beschrieben. Und das ist kein bisschen übertrieben. Wer das diesjährige Motto „Engel“ erleben will, der muss sich noch etwas gedulden. Höhenrausch2016 eröffnet am 20. Mai und endet Ende Oktober.
Zurück zum Foto: Als kleine Warnung, lasst Euch gesagt sein, dass es keine gute Idee ist, sein Fortbewegungsmittel in unmittelbarer Nähe des Ausgangs zu parken. Auch wenn es verlockend ist. Als Eintrittskarte des Höhenrausches dient ein kleiner bunter Aufkleber, denn man sich gut sichtbar an die Kleidung kleben muss. Verlassen die Besucher das Ausstellungsgebäude, wird dieser plötzlich zum Fremdkörper und muss weg. Und klebende Dinge wirft man nicht einfach weg, das weiß jeder, der mal Kind war.
Weitere Infos zum Höhenrausch: www.hoehenrausch.at