So stellt man sich das Leben nach der Arbeit vor: Sonne, Segeln, Slow Culture. Für seine neueste Produktion ging Philipp Dimitri nach Italien und ins Wasser.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Zwei Tage lang waren Team und Model auf unterschiedlichen Segelbooten unterwegs. Geshootet wurde dabei schwimmend oder von einem Speed-Boot aus, das dem Gleichgewichtssinn des Fotografen so einiges abverlangte – denn seekrank fotografieren ist etwas für Fortgeschrittene.

Zum Glück waren jeden Tag eine Siesta und ein Feierabendbier fest eingeplant – ganz im Sinne der wichtigsten Konzepte des Shootings: Neue Langsamkeit und Entschleunigung.

Mehr Bilder von der Produktion hier.