Wie sieht das Wochenende eines fitnessbewussten Best-Ager-Pärchens aus – das unter der Woche natürlich äußerst beschäftigt ist? Wir stellen uns das einmal vor.

Nach dem gesunden Frühstück starten wir erstmal mit einem ordentlichen Workout, wie sich das für fitte Menschen gehört. Am besten trainiert es sich doch zu zweit! Ob Boxen, Basketball oder Crossfit – Hauptsache, man spornt sich gegenseitig ein wenig an. Wichtig: immer sicher stellen, dass es hier wegen zu großer Rivalität nicht zu Ärger kommt, sonst gibt es noch ein blaues Auge und zuhause Streit. Wenn auch wirklich alle Bänder gedehnt und Muskeln trainiert sind, heißt es „High-five“ und ab zurück ins Eigenheim, mal so richtig entspannen.

Best Ager, voll im Saft, die nach einer Runde Sport entspannen – wo gibt’s denn sowas? Erstmal wird den Hobbies nachgegangen: Die Frau des Hauses spielt zum Beispiel Gitarre, während er am Tablet sitzt und irgendwas programmiert, regelt oder überprüft – wir leben schließlich im Smart Home!

Jetzt ist aber dann endlich Zeit für Genuss: Wir hören alleine Musik oder atmen gemeinsam – bei weit geöffneten Fenstern und Türen – die frische Luft und den Charme des eigenen Gartens ein. Vielleicht streamen wir auch online einen Film oder verfallen dem „binge watching“ einer Serie. Entspannung darf eben auch bei den Aktivsten nicht zu kurz kommen.

Die Best Ager Weekend haben wir gemeinsam mit unserem Fotografen Uwe Umstätter geshootet. Das Paar, das auch im echten Leben verheiratet ist, hat uns für die Umsetzung in ihr Eigenheim eingeladen. So konnte eine wirklich authentische Lifestyle Produktion entstehen.

Nach gemeinsamem Frühstück und einer ersten Besprechung ging es für das Team für 2-3 Stunden zur Sportlocation, um danach die Home-Geschichte im Eigenheim zu shooten. Besonders haben wir uns über den frischen Spargel des benachbarten Bauern gefreut, der uns zur Mittagspause vom Hausherren serviert wurde. Nach der Pause wurden bei aufkommender Dunkelheit noch Nachtaufnahmen geshootet, die ihr in unserem Webhop, neben weiteren Bildern der Einsendung,  findet.
Am Ende stand ein 12-stündiger Shooting-Tag, der uns viel abverlangte, aber auch allen Beteiligten eine Menge Spaß bereitet hat.