Moderne Businessproduktion in einer futuristischen Location – wie lässt sich da noch die Brücke zu Work-Life-Balance und „Früher war alles besser“ schlagen? In dem man einfach und geschickt ein paar Elemente integriert, die für sympathische Rückbesinnung stehen. In diesem Fall halfen als Accessoires ein Jojo und ein alter Walkman mit Kassette, um der kühlen Atmosphäre zusätzlich zu den klassischen Business-Shots einen neuen und glaubhaften Dreh zu geben.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Am Set in Köln waren Westend61-Art Director Micha Kopal, zwei Models und natürlich Fotograf Rainer Holz. Rainer ist selbst großer Musikfan und kauft bei kleinen Labels neu aufgelegte Kassetten, die deshalb für das Shooting zur Verfügung standen – ansonsten hätten die beiden wohl erst mal im Keller auf die Suche gehen müssen…

Mehr Bilder zum Thema findest Du hier.