Allmählich kehrt ein Stückchen Normalität zurück: Beschränkungen werden gelockert, kleine Läden können wieder öffnen und es gibt auch wieder Klopapier im Supermarkt-Regal, ja sogar Desinfektionsmittel ist wieder zu haben.

zur Lightbox "Healthy at Home"

Mit den Lockerungen kam zwar die Maskenpflicht, aber das ist nach dem Lockdown geradezu ein Kinderspiel für die nun pandemieerprobte Gesellschaft. Aber es gibt immer noch das eine oder andere, das schwer zu bekommen ist – zum Beispiel Hefe zum Backen.

Man preparing smoothies with fresh fruits and vegetables at home - JRFF01204

Ich kann euch dazu eine kleine Geschichte erzählen. Ich telefonierte vor ein paar Wochen mit einer Freundin in Hamburg, die händeringend nach Hefe suchte, um ihrem Sohn eine Pizza backen zu können. In den Supermärkten ihres Viertels war nirgends Hefe zu bekommen.

Germany, Munich, Girl sitting at table with green apple - FSF000177

Also versuchte ich es einen Kilometer weiter nördlich in einem Reformhaus, aber auch hier Fehlanzeige. Doch der hilfsbereite Kassierer war gewieft und rief seinen Kollegen im nächsten Store an – Volltreffer, dort gab es Hefe! Also schickte er mich dorthin und sagte mir, ich solle mich dort an der Kasse melden. So weit, so gut…

Young woman holding pan with vegan pasta dish - VABF01185

Der Kassierer in der zweiten Filiale fragte mich mit analytischem Blick: „Sie sind das mit der Hefe?“ „Ich bin das mit der Hefe.“ Er machte sich auf den Weg in den hinteren Teil des Ladens, und ich folgte ihm. Ich dachte, der gute Mann führt mich nun zum entsprechenden Regal. Aber von wegen: Hinten im Laden bog er plötzlich scharf rechts ab und verschwand hinter einem Vorhang. Nach einer halben Minute tauchte er wieder auf, in der Hand eine einzelnes Päckchen Hefe, und mit der beiläufigen Bemerkung: „Kost‘ auch nur 12 Euro.“ Ich fühlte mich wie bei einem Deal mit brandheißer Hehlerware… Aber, long story short, bekam der Sohn meiner Freundin eine ordentliche Pizza auf den Tisch — und ich hatte wenigstens eine schräge Geschichte zu erzählen.

Ein paar Wochen später sitze ich nun hier vor einer Lightbox zum Thema „Gesund zu Hause“. Darin lauter schöne Fotos von gesundem und leckerem Essen als Inspiration für die Quarantäne-Köche unter uns. Was das mit der Hefe und der Wiederaufstockung des Klopapiers zu tun hat? Zunächst einmal hat der Lockdown offenbar viele zu Hobbybäckern gemacht, was die Hefeknappheit erklärt. Und dieser Engpass ist auch ein Indikator dafür, dass wir noch nicht wieder in der Normalität angekommen sind, allenfalls in einer „anderen“ Normalität. Natürlich muss die Wirtschaft wieder angekurbelt werden, aber die Devise „stay at home“ gilt weiterhin. Denn wir sind noch nicht über den Berg. Auch wenn jetzt immer mehr Menschen Masken tragen, müssen wir nach wie vor Distanz zueinander wahren.

Rainbow salad bowl with carrots, lettuce, avocado, millet falafel and Moroccan mint tea - SBDF03198

Und wenn ihr auch Probleme haben solltet, Hefe zu beschaffen: Lasst euch doch einfach von dem ganzen knackigen Obst und Gemüse auf diesen bunten Bildern inspirieren und bereitet euch zuhause etwas Gesundes zu, das auch noch schön anzusehen ist – das Auge isst mit! Euer Körper, euer Immunsystem kann das jetzt gut gebrauchen. Schaut mich an: Ich habe von der Pizza am Ende auch nichts abbekommen und mir stattdessen daheim einen Salat gegönnt. In diesem Sinne: Ich wünsche euch weiterhin erträgliches frohes Social Distancing – und guten Appetit!

Lightbox "Healthy at Home"