Vielfalt – eine Definition: Fülle von verschiedenen Arten, Formen o. Ä., in denen etwas Bestimmtes vorhanden ist, vorkommt, sich manifestiert. Vielfalt ist im Ursprung ein Konzept aus der Soziologie, das für die Unterscheidung von Gruppen- und individuellen Merkmalen benutzt wird. Im Grunde also eine Hilfestellung.

Das Konzept der Vielfalt oder auch Diversität birgt zahlreiche Erlebnisse und Abenteuer, es ermöglicht die Schönheit interkultureller Begegnungen und bietet vor allem den Grundstein der Chancengleichheit.

Diversität öffnet aber auch, und das darf man nicht unter den Tisch fallen lassen, die Tür zu Vorurteilen und Abneigungen. Manche Autoren kritisieren daher dieses Konzept, da nicht nur Gerechtigkeitsnormen erweitert, sondern auch Machtgefüge manifestiert werden. So sehen sich manche Menschen höher gestellt als Menschen anderer Herkunft, Religion und weiterer kultureller Merkmale. Es Bedarf gerade heute einer interkulturellen Kompetenz, die das Zusammenrücken der Menschheit fördert und nicht das Anderssein befremdlich macht.

Probleme der Ausgrenzung, des Abstoßens und eines fehlenden Miteinanders lassen sich nicht in einem Blogbeitrag beseitigen, aber wir möchten heute einen kleinen Denkanstoß zur Schönheit der Vielfalt liefern. In anderen Worten ist Vielfalt eine Buntheit, Fülle, eine Palette oder auch Klaviatur – ein bunter Strauß Leben, an dem sich unsere Augen und Gemüter erfreuen. In unserer Lightbox zu diesem Thema findet ihr daher Bilder aus aller Welt, von Menschen, die gemeinsam Freude haben, die Dinge Teilen und gemeinsam erschaffen. Diese Lightbox ist voll von Farben, Formen, Unterschieden und Gemeinsamkeiten – einfach vielfältig. Ohne Vielfalt geht es nicht, denn sie bringt erst das Leben in das Leben.