Anfang Dezember ist unser italienischer Art Director Giorgio Fochesato nach Barcelona gereist, um einige unserer Fotografen, die dort leben, zu treffen. Unsere spanischen Kreativen nehmen inzwischen eine wichtige Rolle in der Westend61-Community ein. In diesem Blogpost gewährt uns Giorgios einen Blick hinter die Kulissen.

!Vamos!

„Barcelona ist ein wichtiger Standort für Westend61, da die Stadt den größten Anteil an Fotografen außerhalb von Deutschland beheimatet. Wir haben uns schwer in die Kreativität der Iberer verliebt und ich bin sehr froh, dort immer wieder mal meine Zelte aufschlagen zu können, um mich mit den Fotografen auszutauschen. Mein erster Besuch fand 2017 statt, und ich war mit W61-Veteranen wie Gemma Ferrando, Pitu Rovirosa und Valentina Baretto unterwegs. 2018 wollte ich mich dann mit so vielen Fotografen wie möglich treffen, das ist mir auch ganz gut gelungen. Mit zwei verbrachte ich etwas mehr Zeit, da mit ihnen Produktionen auf dem Plan standen.

Zunächst hatte ich ein kreatives Meeting mit Valentina Baretto, die eine Produktion in einem wunderschönen Restaurant organisiert hat. Zwei Models und jede Menge Haute Cuisine waren die Basis für unsere Gedankenspiele: ein romantisches Dinner-Date, ein Business-Lunch oder ein Paar, das einfach einen Drink in der Bar genießt: Wir hatten jede Menge Freiraum für verschiedenste Motive. Das Essen hat nicht nur für die Bilder hervorragend ausgesehen, sondern war ein echter Gaumenschmaus. Nach dem Shooting haben wir unsere hungrigen Mägen damit gefüllt. Sehr gute Arbeit, Valentina!

Am Tag darauf ging es zu Alba Forcada, einer sehr talentierten jungen Fotografin, die noch recht neu bei Westend61 ist. Ich traf sie schon im letzten Jahr bei einer Produktion von Kike Arnaiz. Damals stand sie nicht vor, sondern hinter der Kamera. Eine schöne Erfolgsgeschichte: das Modell, das zur super kreativen Fotografin wird.

Ihre Produktion drehte sich um einen recht eleganten Herrn aus Ecuador. Nach einem kurzen, aber intensiven Brainstorming stand die Story: ein kreativer Pendler auf dem Weg zur Arbeit sollte es sein. Am Ende wurde daraus eine verrückte und spaßige Produktion.

Nach ein paar Tagen war ich noch einmal mit Valentina am Set. Diesmal stand eine Homestory auf dem Plan. Ein paar Freunde, die zusammenleben, kochen gemeinsam in ihrer formvollendeten Wohnung in Poblenou. Meines Erachtens entstand dabei eine meiner schönsten Westend61-Produktionen. Die Stimmung am Set war einzigartig, alle waren gut gelaunt und hatten jede Menge Spaß. Valentina ließ sich davon anstecken und schoß Unmengen an hochwertigen Bildern. So viele gute Bilder auf einmal hatte ich selten zur Auswahl.

Nach so viel Arbeit stand dann endlich Erholung auf dem Programm. Westend61 hat alle Fotografen aus Barcelona zum Dinner eingeladen. Ein perfekter Abend. Wir haben uns  über Stockfotografie, Ideen und die Zusammenarbeit ausgetauscht.

Die Vorfreude darauf, die Bilder bei Westend61 zu sehen war sehr groß und es ist toll, dass mittlerweile viele Bilder online sind und unseren Kunden zur Verfügung stehen. Die Reise nach Spanien hat sich wirklich gelohnt.

Wie geht es weiter? Ich freue mich bereits auf den nächsten Trip nach Barcelona. Hoffentlich mit unserem Geschäftsführer Gerald Staufer, der schon lange plant, unsere Fotografen aus Barcelona zu besuchen und der diese ganz besondere Atmosphäre bestimmt genauso genießen wird wie ich.“

¡Hasta la vista!