Vor fünf Jahren in der Großstadt beim Anstehen für einen Soja Caramel Macchiato. Der eine fragt den anderen:

„Und? Du so heute?“
„Erst cornern, dann ne Vernissage – Freigetränke abgreifen und später legt noch ein Freund auf. Kommst du mit?“
„Ne, würd ja gern – pitchen grad. Wird wohl ne Nachtschicht.“

Die gleichen zwei, erst kürzlich, wieder beim Anstehen – diesmal für einen Flat White mit Hafermilch:

„Was macht die Wohnungssuche?“
„Du, wir, suchen jetzt auf dem Land, wahrscheinlich bauen wir.
„Aufs Land, echt? Und bauen?“
„Ja, deswegen ja der Bausparvertrag.“

Kein Einzelfall, immer mehr junge Großstadtfamilien zieht es aufs Land. Sie tauschen Parkplatzsuche, Abgase und Coffeehouse-Hopping gegen einen Garten, Platz und jede Menge frische Luft. Die Argumente für die Stadtflucht liegen klar auf der Hand: die Kinder toben frei durch die Gegend, man kann Lebensmittel direkt beim Erzeuger kaufen. Und dann ist da noch die kleine Tatsache, dass die Mieten oder auch der Hauskauf oder -bau in ländlichen Regionen deutlich günstiger sind.

Wie so eine urbane Familie auf dem Lande lebt und den Spagat zwischen Idylle und der modernen Berufswelt bewältigt, zeigt uns diese neue Produktion von Roger Richter.

Die Location befindet sich im Hamburger Umland und bot den perfekten Rahmen, um die Themen „Smart Home“ und „unser Haus“ darzustellen. Mit dem männlichen Model Marc hat Roger bereits in Kapstadt geshootet, während Sandra ein Stock-Novize ist. Wir finden, dass fällt gar nicht auf und mit Hilfe von Marcs Tochter und Rogers Sohn ist eine hochqualitative Produktion entstanden. Mehr Bilder der Einrichtung findet ihr in unserem Webshop.